Kaspisches Meer
Brücke-Reisen-Begegnungsreisen im Orient

Begegnungsreisen im Orient

Iran - Studien-Reisen - KASPISCHES MEER - auf den Spuren persischer Mystiker, Dichter und armenischer Kirchen

Reiseverlauf:


1.Tag:

Ankunft in Teheran. Transfer zum Hotel. Hotelbezug für 2 Nächte.


2.Tag:

Besichtigung des Nationalmuseums mit seinen Schätzen aus 7000 Jahren. Spaziergang durch den mit rund 200 ha. großen Bazar im historischen Zentrum. Fahrt zu den Saad Abad-Palästen. Besuch des Weißen und des Grünen Palastes von Reza Shah.


3.Tag:

Fahrt in den Nordwesten des Iran nach Qazwin, am Ende des iranischen Hochlandes direkt im Zwickel von Zagros- und Elburz-Gebirge. Besichtigung des Darvaze-ye Tehran (das Tor nach Teheran), der Freitagsmoschee und des qadjarischen Mohammad Rahim-Hammam. Bummel durch denüberdachten Bazar. Anschließend Besuch des Grabturms von Hamdollah Mostowfi. Weiter nach Sultaniyeh (kaiserliche Stadt). Besichtigung des Oldjaitu- Mausoleums, eines der großartigsten Grabbauten Irans (UNESCO-Weltkulturerbe).

Ankunft in Zanjan. Besuch des wunderschönen Bazars aus dem Ende des 18. Jh. mit seinen nahezu 1000 Läden, 56 Eingängen sowie mehreren Badehäusern. Hotelbezug für eine Nacht.


4.Tag:

Fahrt nach Takht-e Suleiman (Thron Salomons) auf fast 2000 m Höhe, an einem See (UNESCO-Weltkulturerbe).

Besichtigung der Ausgrabungsstätte mit einem der wichtigsten Feuerheiligtümer der Sasaniden. Wenige Kilometer Besuch der Überreste desältesten erhaltenen Feuertempels aus der Mederzeit um 800 v. Chr. im Zendan-e Suleiman (Gefängnis Salomons), ein 110 m hoher Kegel mit einem über 100 m tiefen Krater. Weiterfahrt über Miyandoab nach Maragheh mit seldjukischen und mongolischen Grabtürmen. Besuch des Mausoleums des Mystiker und Dichters Owhadi Maraghehi. Weiter in das altertümliche Bergdorf Kandovan. Spaziergang durch das Dorf mit seinen Höhlenwohnungen im Tuffstein. Fahrt nach Tabriz. Hotelbezug für 3 Nächte.


5.Tag:

Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Blauen Moschee, Arg-e Alishah (Zitadelle) und des Versammlungshauses. Bummel durch den historischen Basar (UNESCO-Weltkulturerbe) mit seinen Silberwaren und Juwelen sowie seinen exzellenten Gewürzen und Henna. Besuch des Dichter-Friedhofs mit mehr als 50 Gräbern bedeutender iranischen Dichter, Mystiker und Wissenschaftler. Fahrt ins Armenische Viertel mit vielen interessanten Kirchen.


6.Tag:

atemberaubende Fahrt zu der einsam inmitten vielfarbiger Bergzüge liegenden frühchristlichen armenischen Kirche Qareh Kelisa (Schwarze Kirche) (UNESCO-Weltkulturerbe). Besuch der St.Thaddäus-Kirche mit dem Kloster. Auf der Rückfahrt Besichtigung der bedeutendsten urartäischen Ausgrabungsstätte Irans in Bastam. Rückfahrt nach Tabriz.


7.Tag:

Fahrt durch die schönen Sabalan-Berge Richtung Kaspisches Meer. 30 Km westlich von Ardabil Besuch der heißen Quellen bei Sar-e Ain. Ankunft in Ardabil. Besichtigung des Mausoleumskomplexes von Scheichs Safi Al Din aus dem 14. Jh (UNESCO-Weltkulturerbe).

Hotelbezug für eine Nacht.


8.Tag:

Zunächst kurze Fahrt nach Gilandeh mit schöner Sicht auf die Sabalan- Berge. Weiter über Khalkhal ins Gebiet der Talesh-Nomaden. Fahrt über Assalem am Ufer des Kaspischen Meeres entlang nach Bandar Anzali, der Bedeutendsten Hafenstadt Irans. Hotelbezug für 2 Nächte.


9.Tag:

Spaziergang auf dem Fischmarkt und eine Bootsfahrt auf der Mordab- Lagune. Abstecher ins Landesinnere nach Masuleh, das malerische, traditionelle Bergdorf, an einen Hang des Elburs-Gebirges (UNESCO- Weltkulturerbe). Rundgang durch die eng verwinkelten Gassen. Anschließend eine kurze Fahrt zu den heißen Quellen von Zamzameh und Alizakhani mit ihrem heilsamen Wasser. Rückfahrt nach Bandar Anzali.


10.Tag:

Fahrt nach Rasht, mitten im Delta des Sefid auf einer Höhe von 7 m unter dem Meeresspiegel. Bummel durch den Basar mit seinem reichhaltigen Angebot an Fisch, Reis, Obst und Gemüse. Weiterfahrt zum Kaspischen Meer und entlang der Küste vorbei an Tee- und Reisfeldern Lahijan, malerisch an den Ausläufern der Dailaman-Berge gelegen. Besuch des historischen Badehauses Hamam- e Golshan, des Tee Museums unterhalb des Teufelsberges und des Mausoleums von Sheikh Zahed am Berghang inmitten von Teeplantagen. Weiter nach Ramsar, dem bekanntesten Kurbad am Kaspischen Meer mit zahlreichen heilkräftigen Schwefelquellen. Bummel durch Basar mit dem


11.Tag:

Eine kurze Fahrt ins Dorf Saadat-Mahale, wunderschön in den Bergen gelegen zur der Mineralquelle. Rückfahrt nach Ramsar. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.


12.Tag:

Fahrt entlang der Küste des Kaspischen Meeres über Chalus nach Amol am Rudkhnaneh-e-Haraz-Fluss. Halt an den alten Brücken aus dem 17. Jh. Bummel auf dem typisch nordiranischen Basar. Weiter nach Babol. Besichtigung des Mohamed Taher- Mausoleums, einer der letzten dieser Art. Weiter über Qaem Shahr nach Sari, die Hauptstadt der heutigen Provinz Mazanderan. Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt von Sari mit für Mazanderan typischen Häusern mit Ziegeldächern und Holzvorbau. Hotelbezug für eine Nacht.


13.Tag:

Letzte Fahrt am Kaspischen Meer nach Farah Abad. Besichtigung der Ruinen des Shah Abbab-Komplexes mit Moschee. Durchqueren des Elburs- Gebirges und Fahrt nach Firuzkuh. Gegen Abend Ankunft in Teheran. Hotelbezug für 2 Nächte.


14.Tag:

Besuch des qadjarischen Golestan-Palast aus dem 19. Jh. mit dem prunkvollen Marmorthron und des Glas- und Keramikmuseums mit seinen kunstvollen Ausstellungsstücken. Spaziergang durch den Djamshidiyeh- Park im Norden Teherans, am Fuße des Elburz-Gebirges gelegenen.


15.Tag:

Abschied vom Iran. Rückflug nach Deutschland.



Änderungen im Reiseverlauf bleiben ausdrücklich vorbehalten!